Foto: Of Fathers and Sons · Basis Berlin Filmproduktion
Filmpreise

“Werk ohne Autor” und “Of Fathers and Sons” für Oscar® nominiert!

Zwei Filme, die auch in der Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis 2019 sind, gehen ins Oscar®-Rennen. Der deutsche Oscar®-Kandidat Werk ohne Autor (Pergamon Film/Wiedemann & Berg Film) von Florian Henckel von Donnersmarck hat es unter die fünf nominierten Filme für den besten ausländischen Film geschafft und darüber hinaus wurde auch der amerikanische Kameramann des Films, Caleb Deschanel, nominiert. Der von der Basis Berlin produzierte Of Fathers and Sons von Talal Derki wurde von der Academy als bester Dokumentarfilm nominiert!

Unter die Nominierten für den „Best Animated Feature” und „Original Score“ hat es die deutsche Ko-Produktion Isle of Dogs – Ataris Reise von Wes Anderson (US/DE, Babelsberg Film) geschafft.

Wir gratulieren – insbesondere den beteiligten Mitgliedern der Deutschen Filmakademie:

Of Fathers and Sons: Ansgar Frerich, Eva Kemme, Tobias N. Siebert, Hans Robert Eisenhauer, Anne Fabini, Florian Beck, Karim Sebastian Elias

Werk ohne Autor: Jan Mojto, Quirin Berg, Florian Henckel von Donnersmarck, Max Wiedemann, Patricia Rommel, Silke Buhr, Gabriele Binder, Christoph von Schönburg, Martin Steyer, Michael Kranz, Simone Bär, Saskia Rosendahl, Oliver Masucci, Tom Schilling, Sebastian Koch, Paula Beer

Die Oscar®-Verleihung findet am 24. Februar 2019 im Dolby Theatre in Hollywood statt.

Alle Nominierungen: https://oscar.go.com/nominees

Foto: Werk ohne Autor · Walt Disney Studios Motion Pictures Germany
Themen: Filmpreise