Das Corona-Virus trifft uns alle. Neben den Sorgen um die eigene Gesundheit und die unserer Familien tauchen auch viele berufliche Fragen auf, mit denen wir Sie nicht alleine lassen wollen.

Wir haben deshalb eine Link-Liste zu weitergehenden Informationen und wichtigen Anlaufstellen für Hilfe und Beratung in wirtschaftlichen Notlagen zusammengestellt. Da momentan an vielen Stellen und in vielen Institutionen parallel über Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen für Kreative und Freiberufler·innen nachgedacht wird, erhebt die Link-Sammlung keinen Anspruch auf Vollständigkeit, wird aber laufend aktualisiert.


ARD-Hilfen

„Die Intendantinnen und Intendanten der ARD-Landesrundfunkanstalten und die ARD-Degeto haben sich dazu verständigt, die Zusage vom 17.03.2020 auf die Mehrkosten, die den Produzentinnen und Produzenten durch die tariflich festgelegte Aufstockung der Gagen entstehen, zu erweitern. Das heißt, dass sie rückwirkend zum 01.03., aber zunächst ebenfalls befristet für alle Auftragsproduktionen mit geplantem Drehbeginn bis einschließlich 30.04.2020, die ihren Dreh nicht fortsetzen oder nicht wie geplant beginnen können, nach Einzelfallprüfung diese Mehrkosten in Höhe von 50 Prozent anerkennen.“


Übersicht: Informationen und Maßnahmen für die Branche

Die Filmförderungsanstalt (FFA) fasst alle Maßnahmen der Corona-Hilfen durch Bund, Länderförderer und Sender zusammen und aktualisiert diese laufend auf ihrer Webseite.


Bundes- und Länderförderer entwickeln Hilfsprogramm für die Bereiche Produktion, Verleih und Kino

Eine Auflistung der Maßnahmen, die nun zügig durch die Länderförderer, die Filmförderungsanstalten und durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) umgesetzt werden sollen, finden Sie hier.


Unterstütze Deine Berliner Programmkinos

„Programmkinos sind ein wichtiger Teil der Berliner Kultur. Das vielfältige Leben, das sich auf der Straße unserer Hauptstadt abspielt, wird in unserem Filmprogramm widergespiegelt. Wir, die Programmkinos Berlins, die hinter dieser Kampagne stehen, haben eine entscheidende Gemeinsamkeit: Wir machen Kino mit Herz. Und dennoch sind wir alle auf unsere eigene Art sehr verschieden. Wenn Euch diese Vielfalt wichtig ist, helft uns dabei!“


ZDF bietet kurzfristige Liquiditätshilfen für Produzent·innen

Dass das ZDF sich an den Mehrkosten beteiligen wird, die durch Unterbrechung oder Verschiebung von Produktionen entstehen, hat der Sender schon vor zwei Wochen zugesichert. Nun stellt man sicher, dass auch kurzfristig Geld fließen kann.


„Einen Lichtstreif am Horizont zeigen“

Auch die Agentur Herz&Säle hat eine Initiative gestartet, um Kinos dabei zu helfen, den Menschen gerade in diesen Zeiten ihren Wert und ihre Bedeutung zu vermitteln. Eine Initiative, die nicht zuletzt im Zeichen eines Jubiläums steht.


Bundesverband Schauspiel

Der BFFS hat in den letzten Tagen die von Schauspieler*innen am häufigsten gestellten Fragen zur aktuellen Situation gesammelt, auf seiner Homepage zusammengestellt und beantwortet:


Corona-Krise: Bundes- und Länderförderer starten Hilfsprogramm für die Film- und Medienbranche

Die Corona-Krise stellt die gesamte Film- und Medienbranche vor existenzielle Herausforderungen. Um die Branche mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln bestmöglich zu unterstützen, haben die Bundes- und Länderförderer ein gemeinsames Hilfsprogramm mit Maßnahmen für die Bereiche Produktion, Verleih und Kino entwickelt, das schnell und unbürokratisch umgesetzt werden soll.


MFG stockt Kinoförderung auf

Gewerbliche Kinos, die im Jahr 2019 einen Kinopreis der MFG Baden-Württemberg bekommen haben, erhalten eine nachträgliche Erhöhung des Preisgeldes von 5.000 Euro. Das ist eine der heute bekannt gegebenen Maßnahmen, mit denen die MFG die Kinos in der Corona-Krise unterstützt. Die 59 ausgezeichneten Kinos können die Erhöhung ab sofort formlos bei der MFG Baden-Württemberg beantragen.


Corona Zuschuss

Soforthilfe II – Zuschussprogramm für Kleinstunternehmen, Soloselbständige und Freiberufler

Die besonders hart von der Corona-Krise betroffenen Kleinstunternehmen mit maximal 10 Beschäftigten sowie Freiberufler und Soloselbständige können schnell und mit geringem bürokratischen Aufwand Zuschüsse zur Sicherung ihrer beruflichen bzw. betrieblichen Existenz beantragen.


HDF Kino e.V. informiert

In einem Infoblatt sammelt und beantwortet der HDF Kino e.V. die häufigsten Fragen der Kinobetreiber zum Umgang mit Kinoschließungen und stellt zudem wichtige Informationen bereit. Dieses wird fortlaufend aktualisiert.


Stundung der Sozialversicherungsbeiträge und der steuerlichen Vorauszahlungen: Ohne Stundungszinsen, Säumniszuschläge und Mahngebühren

Hier gelangen Sie zum Rundschreiben des Spitzenverband der Krankenkassen (GVK) und zum Formblatt, mit dem man sich bezüglich der Stundung ausbleibender Beiträge, zunächst März bis Mai, bei seiner Kasse melden kann. Des Weiteren können Sie hier auf das Formular für die Stundung bei Ihrem Finanzamt zugreifen.


Kreative Deutschland: Soforthilfen für die Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland

Dieses Padlet sammelt und aktualisiert sämtliche Soforthilfen und Unterstützungsangebote, die Kultur- und Kreativschaffende aktuell in Anspruch nehmen können.


#hilfdeinemkino: Werbung kann Kinos retten

Unterstütze lokale Kinos indem Du Dir Kinospots ansiehst. Die Kinos erhalten den gleichen Anteil, den sie für die Spots im Kino bekommen hätten.


ver.di, BFFS und die Produzentenallianz : Kurzarbeits-Tarifvertrag für Filmproduktionen und Filmproduktionsunternehmen

Seit heute gilt ein neuer Tarifvertrag für die Kurzarbeit in Filmproduktionen, auf den sich die Tarifparteien gestern geeinigt haben. Aus aktuellem Anlass dazu der neueste Überblick von RA Marcus Sonnenschein.

Den Kurzarbeits-Tarifvertrag finden Sie hier zum Download


Medienboard Berlin-Brandenburg: Unterstützungsangebote für Fördernehmer·innen und Branche


Freischaffende in der Corona-Krise: Diese Soforthilfen können Sie in Ihrem Bundesland beantragen

Freischaffende wie Journalist·innen, Grafiker·innen und Fotograf·innen trifft die Corona-Krise wirtschaftlich besonders hart. Neben dem Bund haben die Länder bereits erste Soforthilfen aufgelegt. So können Sie sich bewerben.


Antrag Sofortprogramm zur Unterstützung freischaffender Künstler·innen aufgrund der Auswirkungen der Coronavirus-Krise (in NRW)


Corona-Soforthilfen für Selbständige, Freiberufler·innen und Künstler·innen – Alle Bundesländer im Überblick!

Insbesondere Solo-Selbstständige, Freiberufler·innen, Kleinunternehmer·innen und zum Teil auch Mittelständler·innen bangen um ihre Existenz. Um das wirtschaftliche Überleben möglichst vieler Unternehmen zu sichern, haben alle Bundesländer Hilfsprogramme ins Leben gerufen. Auf dieser Seite erhalten Sie insbesondere einen Überblick über die Soforthilfen, als direkten Zuschüssen, die vielfach nicht zurückgezahlt werden müssen.


SKW Schwarz

Die aktuelle Lage angesichts des Coronavirus wirft auch in der Medien- und Entertainmentbranche viele Fragen auf. Die Expert·innen von SKW Schwarz beantworten wichtige medienrechtliche- und arbeitsrechtliche Fragen. 


Ver.di

Was Beschäftigte hierzulande zu Einschränkungen des Alltags und der Arbeit wissen und beachten müssen beantwortet die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di in einem ausführlichen FAQ.


Brehm & v. Moers

Brehm & v. Moers gibt einen Überblick darüber, welche Möglichkeiten von staatlicher Hilfe derzeit bestehen.