Systemsprenger geht für Deutschland ins Oscar-Rennen in der Kategorie International Feature Film

Systemsprenger und Regisseurin Nora Fingscheidt werden anlässlich der 92. Oscar-Verleihung in der Kategorie “Best International Feature Film” für Deutschland ins Rennen gehen. Dies entschied eine neunköpfige Branchen-Jury im Rahmen eines von German Films organisierten Sichtungsprozess in München. Die Deutsche Filmakademie wurde im Auswahlgremium durch Anne Fabini und Thomas Wöbke vertreten. Der Jury weiters zur Wahl gestellt hatten sich Der Fall Collini, Der Junge muss an die frische Luft, Deutschstunde, Heimat ist ein Raum aus Zeit, Lara sowie Und der Zukunft zugewandt

Fingscheidt’s Film über ein Mädchen, dessen orkanhaft aufziehender Zorn die deutsche Kinder- und Jugendbetreuung als fragiles Strohhaus offenbart, hatte bereits bei seiner Berlinale Weltpremiere auf sich aufmerksam gemacht.

Kurz vor Weihnachten veröffentlicht die Oscar-Academy eine Shortlist mit jenen zehn internationalen Einreichungen die um die Nominierungen buhlen. Die fünf Nominierungen der Kategorie “Best International Feature Film” werden am 13. Januar 2020 erwartet.

Wir drücken die Daumen!