Akademie

Die Akademie nimmt Abschied von Peter Thomas

Die Deutsche Filmakademie nimmt Abschied von ihrem Ehrenmitglied Peter Thomas. Geboren 1925 in Breslau und aufgewachsen in Berlin verstarb der begnadete Filmkomponist im Alter von 94 Jahren in seiner Wahlheimat Lugano. Zu seinen bekanntesten Arbeiten zählen die Kompositionen für die Serie Raumpatrouille Orion. Schon 1961 erhielt er der den Bundesfilmpreis für die Filmmusik zu Flucht nach Berlin und 1963 für seine Arbeit für den Film Die endlose Nacht. Sein langjähriger Weggefährte Klaus Doldinger teilt mit uns einige Gedanken zu Peter Thomas’ Tod.

Lieber Peter,

dass Du so plötzlich ins Jenseits gewechselt hast, hat mich doch ein wenig überrascht. Du warst zwar mir gegenüber immer gute 11 Jahre Lebenszeit voraus, könnte man mit Leichtigkeit behaupten, aber Deine stete Nähe zur Musik und Deine Lebendigkeit haben mich immer überzeugt und mir einsuggeriert, dass Du sehr alt werden würdest, was Du jetzt auch tatsächlich erreicht hast.

Lieber Peter, wunderbar mit welchen Kompositionen Du unsere Filmmusikszene der frühen Jahre beglückt hast, was natürlich auch eine großartige Freude für unsere Musikantenszene der damaligen Zeit (späte 50er/frühe 60er Jahre) darstellte. Viele Kollegen der damaligen Szene wurden auch auf diesem Weg als Interpreten Deiner Musik bekannt.

In der Hoffnung, dass wir uns dereinst wieder treffen mögen, verabschiede ich mich in voller Zuneigung

Dein Klaus Doldinger

Themen: Akademie