Login.
Julia Jentsch, Anna Zohra Berraches, Bjarne Mädl::Mitgliederversammlung Feb 2017
Günter Rohrbach::Gründertreffen 2016
Erich Thum, Detlev Buck::Mitgliederversammlung, Nov 2016

TRYSTAN PÜTTER moderiert die Verleihung der FIRST STEPS Awards 2018

Credit: Philipp Nuernberger

Der Schauspieler Trystan Pütter wird die diesjährige Verleihung der FIRST STEPS Awards am 24. September im Berliner Stage Theater des Westens moderieren.

Mit der FIRST STEPS Bühne ist Trystan Pütter bereits bestens vertraut. Als DJ-Duo Porto Bello sorgte er bei der Verleihung 2017 gemeinsam mit Fotograf William Minke für die musikalische Begleitung und beste Stimmung im Saal.

1980 in Frankfurt am Main geboren, absolvierte Trystan von 2001 bis 2004 sein Schauspielstudium am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Während des Studiums begann für Trystan Pütter die Arbeit mit dem Regisseur René Pollesch, die sich bis heute fortsetzt. 2004 drehte er den Film “Montag kommen die Fenster” unter der Regie von Ulrich Köhler. Nach Theaterengagements in Bremen und an der Volksbühne in Berlin arbeitet Trystan Pütter seit 2009 als freier Schauspieler. Er übernahm Rollen in mehreren viel beachteten Kinoproduktionen, darunter 2008 in “Hilde”, 2009 in “Almanya”, in der Verfilmung des Lebens von Murat Kurnaz “5 Jahre Leben” sowie im Oscar-nominierten und vielfach ausgezeichneten Sensationserfolg “Toni Erdmann” von Maren Ade. Kleinere Ausflüge in internationale Produktionen unternahm Trystan Pütter mit Brian De Palma, Roland Emmerich und Steven Spielberg. Im TV wirkte er unter anderem in der Serie “Unsere Mütter, unsere Väter” mit, die mit dem International Emmy Award ausgezeichnet wurde. In Dror Zahavis ARD-Film “Herbe Mischung” war er in einer Hauptrolle zu sehen. Er drehte die Kinoproduktion “Rico, Oscar und der Diebstahlstein” und feierte große Erfolge mit den ZDF-Dreiteilern “Ku‘Damm 56” und “Ku’Damm 59”. Im Kino war er zuletzt in Christian Petzolds “Transit” zu sehen, der auf der Berlinale 2018 seine Weltpremiere feierte. In Kürze wird er in der Serie “Parfum” unter der Regie von Philipp Kadelbach im ZDF bzw. international auf Netflix sowie in der TV-Miniserie “Eden” unter der Regie von Dominik Moll und im neuen Fernsehfilm von Dominik Graf “Hanne” zu sehen sein.

Zum SeitenanfangDruckansicht

Kontakt

Deutsche Filmakademie e.V.

Köthener Straße 44
10963 Berlin

T: +49 30 257 587 9-0
E: info@deutsche-filmakademie.de

© 2018 Deutsche Filmakademie e.V.

ANMELDUNG

Angemeldet bleiben