Login.
Iris Berben und Peer Steinbrück::bei MEIN FILM mit Peer Steinbrück
James Schamus::bei der ersten Veranstalung von IN WEITER FERNE - SO NAH!
Jule Bartram, Bastian Gunther, Anna Brüggemann::Filmkunstpreis, 2015

Donnersmarck im Wettbewerb von Venedig

Die Filmfestspiele von Venedig - 29. August bis 8. September 2018 - haben ihr Programm bekanntgegeben. Wie diese Woche verkündet wurde geht WERK OHNE AUTOR von Florian Henckel von Donnersmarck (Pergamon Film, Wiedemann & Berg Film) mit seiner Weltpremiere ins Rennen um den Goldenen Löwen! Out of Competition programmiert ist AQUARELA von Victor Kossakowsky (DE/GB/DK, Ma.ja.de. Filmproduktion). Bei Luca Guadagninos Wettbewerbs-Beitrag SUSPIRIA (USA/IT) stammt die Tongestaltung (u.a.) von unseren Mitglieder Frank Kruse, Lars Ginzel, Benjamin Hörbe, Markus Stemler und Hanse Warns.

In der Settimana della Critica ist mit ADAM & EVELYN von Andreas Goldstein (Ma.ja.de. Fiction) ein Beitrag eines deutschen Regisseurs mit dabei. Weiterhin ist auch die deutsche Koproduktion A KASHA von Hajooj Kuka (SD/ZA/QA/DE, Komplizen Film) ins sieben Debütfilme umfassende Programm eingeladen.

HAPPY LAMENTO von Alexander Kluge (Kairos Film) sowie WHY ARE WE CREATIVE? THE CENTIPEDE’S DILEMMA von Hermann Vaske (Emotional Network Production) feiern in Special Events ihre Weltpremiere. 

Darüber hinaus sind mit OUR TIME von Carlos Reygadas (MX/FR/DE/DK/SE, ZDF), ISIS, TOMORROW. THE LOST SOULS OF MOSUL von Francesca Mannocchi und Alessio Romenzi (IT/DE, Cala Filmproduktion), STRIPPED von Yaron Shani (IL/DE, The Post Republic) und LIVING THE LIGHT – ROBBY MÜLLER von Claire Pijman (NL/DE, Chromosom Film) im Programm vier Koproduktionen mit deutscher Beteiligung zu sehen.

Drei Beiträge junger deutscher Filmemacher laufen in der Sektion Venice Virtual Reality, welche nach Premiere 2017 zum zweiten Mal Teil des Festivals ist. In Venezia Classici wird DER GOLEM, WIE ER IN DIE WELT KAM von Paul Wegener aus dem Jahr 1920 gezeigt. 

Es wurden auch die Finalisten im Rennen um den diesjährigen LUX Prize des Europäischen Parlaments bekanntgegeben. STYX von Wolfgang Fischer (DE/AT, Schiwago Film) ist unter den drei nominierten Filmen, die im Rahmen der Venice Days gezeigt werden. 

Alle deutschen Filme und Koproduktionen in Venedig 2018 finden Sie hier:
https://www.german-films.de/news

Zum SeitenanfangDruckansicht

Kontakt

Deutsche Filmakademie e.V.

Köthener Straße 44
10963 Berlin

T: +49 30 257 587 9-0
E: info@deutsche-filmakademie.de

© 2018 Deutsche Filmakademie e.V.

ANMELDUNG

Angemeldet bleiben