Login.
Benjamin Herrmann und Philipp Weinges::Empfang am Filmfest München 2015
Michael Ballhaus::bei MEIN FILM mit Angela Merkel
Veronika Grob::FIRST STEPS Dinner 2016

MIX IT! STARTET IN EIN NEUES JAHR

Es geht wieder los: unser Erfolgsprojekt „Mix It!" startet in ein neues Jahr – Jugendliche mit und ohne Fluchtgeschichte drehen ab heute Kurzfilme in Berlin – weitere Bundesländer folgen.

10 Projektwochen in insgesamt 6 Bundesländern stehen für das neue Projektjahr 2018/19 von Mix It! auf dem Programm. Das integrative Filmbildungsprojekt, bei dem sich Jugendliche mit und ohne Fluchthintergrund über das Medium Film auf Augenhöhe begegnen, kennenlernen und zusammenarbeiten, feiert somit bereits seinen dritten Geburtstag. Die Austragungsorte der Projektwochen werden neben Berlin, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt, auch in Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen liegen. Die entstandenen Kurzfilme der Projektwoche in Cottbus werden auf dem FilmFest Cottbus ihre Premiere feiern. Und auch in den anderen Städten finden jeweils öffentliche Premieren im Kino im Anschluss an die Workshops statt. 

Den Auftakt macht ab heute (28. Mai) die Ruth-Cohn-Schule Berlin. Rund 30 Jugendliche mit und ohne Fluchthintergrund werden in den folgenden fünf Tagen unter Anleitung von Filmschaffenden drei Kurzfilme zum Thema „Perspektive: Anfang entwickeln. Im Rahmen der Premiere im kommenden Herbst in Berlin werden die Kurzfilme vorgestellt und im Anschluss auf dem YouTube-Kanal des Projektes veröffentlicht.

Alle Details zum Projekt gibt es hier.
Die bisher entstandenen Kurzfilme finden Sie auf YouTube:
http://www.youtube.com/c/MixItFilmprojekt

Und Aktuelles gibts auf Facebook:
https://www.facebook.com/mix.it.filmprojekt

Mix It! ist ein Projekt der Deutschen Filmakademie in Kooperation mit bilderbewegen. Gefördert wird Mix It! von der Bundeszentrale für politische Bildung, dem Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung, dem Freistaat Sachsen im Rahmen des Landesprogramms Integrative Maßnahmen, dem Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz, dem Bündnis für Brandenburg in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und dem Medienboard Berlin-Brandenburg.

Zum SeitenanfangDruckansicht

Kontakt

Deutsche Filmakademie e.V.

Köthener Straße 44
10963 Berlin

T: +49 30 257 587 9-0
E: info@deutsche-filmakademie.de

© 2018 Deutsche Filmakademie e.V.

ANMELDUNG

Angemeldet bleiben