© Locarno Film Festival

Deutsche Filme in Locarno

Auch in diesem Jahr feiern zahlreiche deutsche Produktionen in Locarno ihre Premiere. Insgesamt Insgesamt siebzehn deutsche (Ko-)produktionen sind bei der 77. Ausgabe des am 7. August beginnenden Filmfestivals vertreten, wie das gerade veröffentlichte Programm verkündet.

Insgesamt gibt es elf Sektionen mit drei Wettbewerben und 20 Auszeichnungen. Am 17. August werden die Goldenen Leoparden verliehen.

SEKTIONEN IM WETTBEWERB
Concorso Internazionale

LA MORT VIENDRA
Regie: Christoph Hochhäusler – Germany, Luxembourg, Belgium – Produktion: Heimatfilm (Bettina Brokemper)

TRANSAMAZONIA
Regie: Pia Marais – France, Germany, Switzerland, Taiwan, Brazil – Produktion: Pandora Filmproduktion (Reinhard Brundig)

BOGANCLOCH
Regie: Ben Rivers – United Kingdom, Germany, Iceland – Produktion: Flaneur Films (Zsuzsanna Kiràly)

YENI ȘAFAK SOLARKEN (NEW DAWN FADES)
Regie: Gürcan Keltek – Türkiye, Italy, Germany, Norway, Netherlands – Produktion: The Story Bay (Stefan Gieren)

Piazza Grande

THE SEED OF THE SACRED FIG
Regie: Mohammad Rasoulof – Iran, Germany, France – Produktion: Run Way Pictures

ELECTRIC CHILD
Regie: Simon Jaquemet – Switzerland, Germany, Netherlands, Philippines – Produktion: unafilm (Titus Kreyenberg)

Concorso Cineasti del Presente

DER FLECK
Regie: Willy Hans – Germany, Switzerland – Produktion: Fünferfilm (Julia Cöllen, Karsten Krause, Frank Scheuffele)

Pardi di Domani

400 CASSETTES
Regie: Thelyia Petraki – Greece, Germany – Produktion: Watchmen (Christopher Zitterbart)

DESPRE IMPOSIBILITATEA UNUI OMAGIU (ON THE IMPOSSIBILITY OF AN HOMAGE)
Regie: Xandra Popescu – Romania, Germany – Produktion: Komplizen Film (Jonas Dornbach)

DULL SPOTS OF GREENISH COLOURS
Regie: Sasha Svirsky – Germany – Produktion: Wait a second! (Karsten Matern)

GIMN CHUME (HYMN OF THE PLAGUE)
Regie: Ataka51 – Germany, Russia

ICEBERGS
Regie: Carlos Pereira – Germany – Produktion: DFFB (Clara Puhlmann, Carlotta Cornehl)

MOTHER IS A NATURAL SINNER
Regie: Boris Hadžija, Hoda Taheri – Germany, Iran – Produktion: DFFB (Maximilian Feldkamp)

 

WEITERE SEKTIONEN
Open Doors Screenings

EAMI
Regie: Paz Encina – Paraguay, Argentina, Mexico, Germany, USA, Netherlands, France – Produktion: Black Forest Films (Christoph Hahnheiser)

Locarno Kids Screenings

AKIKO, DER FLIEGENDE AFFE
Regie: Veit Helmer – Germany – Produktion: Veit Helmer-Filmproduktion (Veit Helmer)

 

UNABHÄNGIGE SEKTIONEN
Semaine de la Critique

FAMILIAR PLACES
Regie: Mala Reinhardt – Germany – Produktion: PRSPCTV Productions (Antje F. Hoffmann, Clara Schmieder)

JENSEITS VON SCHULD
Regie: Katharina Köster, Katrin Nemec – Germany – Produktion: Trimafilm GmbH, ZDF/Das kleine Fernsehspiel (Isabelle Bertolone, David Armati Lechner, Trini Götze)

Das 77. Locarno Film Festival findet vom 7. bis 17. August 2024 statt. Das Festival, das jährlich in der Schweiz stattfindet, lockt Filmbegeisterte aus der ganzen Welt an. 18 Filme, darunter sechs Weltpremieren, werden auf der Piazza Grande, dem außergewöhnlichen Open-Air-Kino von Locarno, das jeden Abend bis zu 8.000 Zuschauer fasst, gezeigt.