Das FILMBOOST Programm

Gemeinsam mit docudays UA – dem internationalen Human Rights Filmfestival in Kiew – rief die Deutsche Filmakademie Anfang Juli das Stipendienprogamm FILMBOOST ins Leben, um Drehbuchautor:innen, Filmemacher:innen und Produzent:innen in der Ukraine zu ermöglichen, ihren Beruf weiter ausüben zu können und ihre dokumentarischen sowie fiktionalen Projekte im Land fortzusetzen.

Im September hat eine fünfköpfige Jury aus 415 Einreichungen 60 Stipendiat:innen ausgewählt, die bis zum Jahresende mit einer Summe von jeweils 5.000€ unterstützt werden. Die 60 Stipendiat:innen und ihre Projekte werden hier vorgestellt.

Gefördert wird das Projekt durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Kulturstaatsministerin Claudia Roth und das Goethe-Institut.

Wir werden regelmäßig hier und auf Instagram über das Stipendienprogramm und die geförderten Projekte berichten.

Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Regularien sind hier zu finden.

Die Stipendiat:innen und ihre Projekte

Die Jury und Jury-Statements

  • Daria Badior
    • Filmkritikerin
  • Martina Bleis
    • Leiterin des Berlinale Co-Production Market
  • Viktor Hłoń
    • Programmgestalter des Internationalen Filmfestivals Molodist Kyiv
  • Yuliia Kovalenko
    • Kulturwissenschaftlerin und Programmgestalterin der Docudays UA
  • Anna Machukh
    • Geschäftsführerin der ukrainischen Filmakademie und des Internationalen Filmfestivals Odessa