Login.
Winfried Glatzeder, Angelica Domröse und Hilmar Thate::bei MEIN FILM mit Angela Merkel
Claudius Seidel, Martina Gedeck, Jürgen Flimm und Thomas Kufus::bei MEIN FILM mit Jürgen Flimm
Alfred Holighaus, Anne Leppin, der Regierende Bürgermeister Michael Müller und Thomas Kufus::beim Empfang zu LOLA at Berlinale

LOLA Visionen

Was als Gipfeltreffen der Regisseure aller für den Besten Spielfilm nominierten Arbeiten mit einer Veranstaltung im Jahr 2006 begann, ist mittlerweile ein wichtiger und breit aufgestellter Beitrag zum filmischen Diskurs rund um den Deutschen Filmpreis und den deutschen Film geworden.

Die LOLA Visionen sind öffentlich geführte Gespräche unter den Filmschaffenden der unterschiedlichen Gewerke, über persönliche Ideen, Krisen und Erlebnisse bei der Entstehung der Filme, die beim Deutschen Filmpreis im Mittelpunkt des Interesses stehen. 

Die LOLA Visionen sind Gespräche zwischen Regisseuren, Gespräche zwischen Regisseuren und Produzenten, Gespräche zwischen den nominierten Editoren und seit 2010 auch zwischen den nominierten Filmkomponisten. Direkter und lebendiger können sich weder die wahlberechtigten Mitglieder der Deutschen Filmakademie noch ein neugieriges Publikum über den aktuellen Filmjahrgang informieren.

28. Mai bis 30. Mai 2015 in der Astor Film Lounge und im Apple Store Kurfürstendamm

Vom 24. bis 26. April 2014 fanden in der Berliner Astor Film Lounge im Rahmen des LOLA FESTIVALS die LOLA VISIONEN statt. Zum ersten Mal gab es eine LOLA VISION im Apple Store Kurfürstendamm.

Im Rahmen des LOLA FESTIVALS vom 11. bis 14. April 2013 fanden in der Berliner Astor Film Lounge die alljährlichen LOLA Visionen statt. Es trafen sich die Regisseure der nominierten Filme, die nominierten Schauspieler und die nominierten Schnittmeister. Erstmals fanden die LOLA VISIONEN Filmkritik statt.

Vom 12. bis 15. April 2012 fanden in der Berliner Astor Film Lounge die alljährlichen LOLA Visionen statt. Am 12. April trafen sich die Regisseure der nominierten Filme. Am 13. April kamen dann die nominierten Schauspieler, am 14. April die Filmeditoren und am folgende Tag auch die Tongestalter zusammen. Für die Schauspieler und Tongestalter waren es die ersten LOLA Visionen.

Eine Übersicht über die ersten LOLA Visionen im April 2006 bis zu den LOLA Visionen 2011

Zum SeitenanfangDruckansicht

Kontakt

Deutsche Filmakademie e.V.

Köthener Straße 44
10963 Berlin

T: +49 30 257 587 9-0
F: +49 30 257 587 9-10
E: info@deutsche-filmakademie.de

© 2015 Deutsche Filmakademie e.V.

ANMELDUNG

Angemeldet bleiben