Login.
Michael Bully Herbig, Bora Dagtekin und Elyas M’Barek::beim Nominiertenempfang zum Deutschen Filmpreis
Martin Todscharow und Sven Burgemeister::beim Dinner der Vorauswahlkommissionen
Udo Kramer und Matthias Müsse::beim Nominiertenabend im April

LOLA Visionen

Was als Gipfeltreffen der Regisseure aller für den Besten Spielfilm nominierten Arbeiten mit einer Veranstaltung im Jahr 2006 begann, ist mittlerweile ein wichtiger und breit aufgestellter Beitrag zum filmischen Diskurs rund um den Deutschen Filmpreis und den deutschen Film geworden.

Die LOLA Visionen sind öffentlich geführte Gespräche unter den Filmschaffenden der unterschiedlichen Gewerke, über persönliche Ideen, Krisen und Erlebnisse bei der Entstehung der Filme, die beim Deutschen Filmpreis im Mittelpunkt des Interesses stehen. 

Die LOLA Visionen sind Gespräche zwischen Regisseuren, Gespräche zwischen Regisseuren und Produzenten, Gespräche zwischen den nominierten Editoren und seit 2010 auch zwischen den nominierten Filmkomponisten. Direkter und lebendiger können sich weder die wahlberechtigten Mitglieder der Deutschen Filmakademie noch ein neugieriges Publikum über den aktuellen Filmjahrgang informieren.

Die LOLA VISIONEN 2014 finden vom 24., 25. und 26. April statt. Das vollständige Programm des LOLA FESTIVALS mit allen Gästen finden Sie hier.

Im Rahmen des LOLA FESTIVALS vom 11. bis 14. April 2013 fanden in der Berliner Astor Film Lounge die alljährlichen LOLA Visionen statt. Es trafen sich die Regisseure der nominierten Filme, die nominierten Schauspieler und die nominierten Schnittmeister. Erstmals fanden die LOLA VISIONEN Filmkritik statt.

Vom 12. bis 15. April 2012 fanden in der Berliner Astor Film Lounge die alljährlichen LOLA Visionen statt. Am 12. April trafen sich die Regisseure der nominierten Filme. Am 13. April kamen dann die nominierten Schauspieler, am 14. April die Filmeditoren und am folgende Tag auch die Tongestalter zusammen. Für die Schauspieler und Tongestalter waren es die ersten LOLA Visionen.

Eine Übersicht über die ersten LOLA Visionen im April 2006 bis zu den LOLA Visionen 2011

Zum SeitenanfangDruckansicht

Kontakt

Deutsche Filmakademie e.V.

Köthener Straße 44
10963 Berlin

T: +49 30 257 587 9-0
F: +49 30 257 587 9-10
E: info@deutsche-filmakademie.de

© 2014 Deutsche Filmakademie e.V.

ANMELDUNG

Angemeldet bleiben