Login.
Anne Fabini und Claudia Gleisner::bei der Mitgliederversammlung im November
Charly Hübner und Hanno Koffler::beim Nominiertenempfang zum Deutschen Filmpreis
Iris Berben und Sascha Alexander Geršak::beim Nominiertenempfang zum Deutschen Filmpreis

LOLA Festival

Als ein Projekt AUF DEM WEG ZUR LOLA macht das LOLA Festival ein wichtiges Angebot an die Filmschaffenden, die Kinos und das Publikum gleichzeitig. Es bietet engagierten Kinos in Deutschland die Gelegenheit, ein Programm mit den für den Deutschen Filmpreis nominierten Filmen zeitnah zur LOLA-Verleihung zu gestalten.

Dabei sind an den nominierten Arbeiten beteiligte Filmkünstler gern gesehene Gäste in den Kinos, verbunden mit der Hoffnung auf interessante Gespräche mit dem Publikum, zu dem ja auch Kolleginnen und Kollegen gehören können.

Das Programm für das LOLA FESTIVAL 2014 vom 24. bis 27. April finden sie hier.

In Zusammenarbeit mit dem Beauftragten des Bundes für Kultur und Medien schafft die Deutsche Filmakademie mit dem LOLA FESTIVAL ganz bewusst einen Begegnungsraum für Kinomacher und Kinofreunde. Produziert von der DFA Produktion GmbH, macht das LOLA FESTIVAL die Inhalte und Objekte des DEUTSCHEN FILMPREISES sicht- und spürbar. Es wirbt wie nebenbei mit deutschen Filmen für deutsche Filme.

Zum SeitenanfangDruckansicht

Kontakt

Deutsche Filmakademie e.V.

Köthener Straße 44
10963 Berlin

T: +49 30 257 587 9-0
F: +49 30 257 587 9-10
E: info@deutsche-filmakademie.de

© 2014 Deutsche Filmakademie e.V.

ANMELDUNG

Angemeldet bleiben