Login.
Kida Khodr Ramadan, Edin Hasanovic, Barbara Philipp, Sascha Alexander Geršak::beim Nominiertenabend im April
Charly Hübner und Hanno Koffler::beim Nominiertenempfang zum Deutschen Filmpreis
Die Künstlerischen Leiter Tobi Baumann und Sven Burgemeister::bei der Party zum Deutschen Filmpreis

Projekte

Die Deutsche Filmakademie hat sich als Netzwerk der Filmschaffenden dieses Landes der nachdrücklichen Verbreitung deutscher Filmkunst verschrieben. Die Entwicklung zum Kompetenz- und Kommunikationszentrum des deutschen Films betreibt sie mit einer Reihe von PROJEKTEN, die die enorme Vielfalt des deutschen Filmschaffens in all ihren Facetten reflektieren:

Das Wissensportal vierundzwanzig.de bietet den Blick hinter die Kulissen des Filmemachens von und für Profis, aber auch für interessierte Laien. Dieses Projekt enthält auch konkrete filmpädagogische Anreize und Anregungen. Die MINIFILME laufen im Kino, machen Lust aufs Kino und auf die von der Filmakademie initiierten Projekte. Zahlreiche Publikationen offerieren Wissenswertes rund um den Film zum Nachlesen – beispielsweise die jeweils aktuell für den Deutschen Filmpreis nominierten Drehbücher. Für die Nachwuchsförderung regt die Deutsche Filmakademie mit verschiedenen Initiativen den Austausch von Erfahrungen zwischen Filmschaffenden aller Altersklassen an und begleitet junge Filmemacher bei ihren ersten Schritten in die Öffentlichkeit. Außerdem wird ab 2011 in Kooperation mit der Nationalgalerie der PREIS FÜR JUNGE FILMKUNST ausgelobt.

Mit der Initiative FILMMAKERS IN PRISON blickt die Deutsche Filmakademie auch politisch über den Tellerrand ihrer gesellschaftlichen Funktion und Bedingungen hinaus. Die Initiative engagiert sich in Zusammenarbeit mit NGOs wie Amnesty International oder Human Rights Watch für politisch verfolgte Kolleginnen und Kollegen weltweit.

Sie sind herzlich eingeladen, an den Projekten mitzuwirken und diese aktiv zu unterstützen.

Zum SeitenanfangDruckansicht

Kontakt

Deutsche Filmakademie e.V.

Köthener Straße 44
10963 Berlin

T: +49 30 257 587 9-0
F: +49 30 257 587 9-10
E: info@deutsche-filmakademie.de

© 2014 Deutsche Filmakademie e.V.

ANMELDUNG

Angemeldet bleiben