Login.
Pepe Danquart::bei der Bekanntgabe der Nominierungen für die FIRST STEPS Awards 2013
Alfred Holighaus::beim Filmfestival Max Ophüls Preis
David Rott::bei der Mitgliederversammlung im Februar

Filmstarts

Seite 1 von 2 12 >>

Filmstart:18. September

DER ANSTÄNDIGE


R: Vanessa Lapa
Ein deutsch-österreichisch-israelischer Dokumentarfilm über den Nazi-Verbrecher Heinrich Himmler, dessen inhaltliche Basis die Selbstzeugnisse des Täters sind. (Bild: Salzgeber)


ISTANBUL UNITED


R: Farid Eslam, Oliver Waldhauer
Dieser Film erzählt davon, dass im Fußball sogar Grenzen innerhalb einer Stadt überwunden werden können. Die drei Fanclubs der Istanbuler Vereine haben mit der Obrigkeit der Stadt plötzlich einen neuen, gemeinsamen Gegner. (Bild: Port-au-Prince)


NOWITZKI. DER PERFEKTE WURF


R: Sebastian Dehnhardt
Porträt des im Wortsinn größten deutschen Sportlers in den Vereinigten Staaten Dirk Nowitzki. Im Mittelpunkt steht die ungewöhnliche Beziehung des Weltstars aus Würzburg zu seinem Mentor und Trainer Holger Gschwinder, der als Basketball-Philosoph gilt. (Bild: NFP)


SCHÖNEFELD BOULEVARD


R: Sylke Enders
In der Nähe des projektierten Flughafens BER bei Berlin hat man viel Zeit, um auf eigenwillige Ideen zu kommen und merkwürdige Dinge zu tun. Ein ideales Pflaster für einen Film von Sylke Enders. (Bild: farbfilm)


SCHOSSGEBETE


R: Sönke Wortmann
Charlotte Roches zweiter Erfolgsroman ist ebenso Stoff für einen Kinofilm wie der Erstling, dessen Adaption im vergangenen Jahr durchaus für Aufmerksamkeit sorgte. Sönke Wortmann bringt die Geschichte einer Sexbesessenheit als Eigentherapie auf die Leinwand. (Bild: Constantin)


Filmstart:25. September

DER 7BTE ZWERG


R: Boris Aljinovic, Michael Coldewey, Harald Siepermann
Der Wald war nicht genug. Nun kommen die, von Otto Waalkes neu definierten Zwerge von hinter den sieben Bergen auch als computergenerierte Komödianten ins Kino. Mit den bekannten Stimmen der bekannten Gesichter. (Bild: Universal)


KINGS OF KALLSTADT


R: Simone Wendel
Dokumentarfilm über eine bekannte Pfälzer Wein-Stadt, aus der die Vorfahren berühmter Multimillionäre der USA stammen – vom Ketchup-Heinz bis Donald Trump. (Bild: Barnsteiner)


PHOENIX


R: Christian Petzold
Das sechste Ergebnis der kreativen Symbiose zwischen Regisseur Petzold und der Schauspielerin Nina Hoss führt wie auch schon der vorgänger BARBARA in die deutsche Vergangenheit. Hoss spielt eine Frau, die nach dem 2. Weltkrieg nicht nur ein neues Gesicht erhält, sondern auch nach einer neuen Identität in vielerlei Hinsicht sucht. (Bild: Piffl)


SPIRIT BERLIN


R: Kordula Hildebrandt
Dieser Titel ist wirklich Programm. Die Hauptstadt der Republik ist auch die Hauptstadt des Spiritualismus. Und darum geht es in diesem Dokumentarfilm. (Bild: Kinostar)


WHO AM I – KEIN SYSTEM IST SICHER


R: Baran bo Odar
Könnte ohne den Zusatztitel auch ein Film über Spiritualismus sein. Doch das ist ein Thriller über die Wirklichkeit, die man kaum glauben kann. Ein Hacker-Thriller mit aktueller Starbesetzung: Elyas M´Barek, Tom Schilling, Hannah Herzsprung, Wotan Wilke Möhring und Antoine Monot, Jr. (Bild: Sony Pictures)


Seite 1 von 2 12 >>

Zum SeitenanfangDruckansicht

Kontakt

Deutsche Filmakademie e.V.

Köthener Straße 44
10963 Berlin

T: +49 30 257 587 9-0
F: +49 30 257 587 9-10
E: info@deutsche-filmakademie.de

© 2014 Deutsche Filmakademie e.V.

ANMELDUNG

Angemeldet bleiben